Meine Vorfahren
  Georg Lunz
 

Lunz Georg (P. Aloisius) * 15.10.1848
ein Bild

 

Das Gymnasium besuchte der begabte Knabe bei den Benediktinern in

Gran und schloss es als Primus von 80 Schülern der Klasse mit dem

Abitur am 31.6.1867 ab.

Am 8.9.1867 trat Lunz Georg in Martinsberg/Pannonhalma in das Kloster ein

und erhielt den Ordensnamen Aloisius. Am 4.8.1870 legte er die

Triennalprofeß und am 10.8.1873 die feierlichen Gelübde ab.

Am 30.7.1874 wurde Lunz (Luncz/Luntz) P. Aloisius zum Priester geweiht.

Die feierliche Primiz in Zsámbék fand am 15.8.1874 unter großer Teilnahme

der Bevölkerung statt. Weihbischof Pauer weihte an diesem Tag auch die neue

große Glocke ein.Von 1879 bis 1907 wurde Luncz P. Aloisius als

Gymnasialprofessor in Güns/Köszeg und Ödenburg/Sopron eingesetzt.

Am 12.12.1882 wurde ihm sein Unterrichtsdiplom für Philosophie und

Naturwissenschaften in Budapest ausgestellt. Von 1909 bis 1920 verwaltete er

die Güter der Abtei in Celldömölk. Dort verstarb er am 30.8.1928

 

 

 
  Es waren schon 36872 Besucherseit dem 1. April 2007 hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=